EUGAL-Ferngasleitung geht planmĂ€ĂŸig in Betrieb 1

EUGAL-Ferngasleitung geht planmĂ€ĂŸig in Betrieb

Der erste Strang der EUGAL ist „durchverbunden", liegt also vollstĂ€ndig verschweißt in der Erde. Alle SchweißnĂ€hte sind geprĂŒft, die Wasserdruckproben sind abgeschlossen, der Rohrgraben verfĂŒllt.

Die EUGAL-Ferngasleitung fĂŒhrt mit rd. 485 km LeitungslĂ€nge und 1400 mm Rohrdurchmesser (!) von Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern bis nach Deutsch-Neudorf in Sachsen.

Sie ist eines der grĂ¶ĂŸten Investitionsprojekte (die Kosten werden auf ca. 3 bis 5 Mrd. Euro geschĂ€tzt) der letzten Jahre in Deutschland und wurde nach nur knapp einem Jahr Bauzeit planmĂ€ĂŸig im Dezember 2019 fertig gestellt.

Die EUGAL-Baustelle

Hier ein paar EindrĂŒcke des EUGAL-"Trassenreporters" Norman Baumgartner im GesprĂ€ch mit Martin Vogts direkt von der EUGAL-Baustelle:

YouTube video

Ich bin sehr dankbar und stolz, dass mein BĂŒro an diesem Mega-Projekt EUGAL in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen mitarbeiten durfte, auch wenn die Arbeit sehr anstrengend und stressig war. 

Ich wĂŒnsche allen meinen Kunden und Freunden eine schöne Vorweihnachtszeit!

Viele GrĂŒĂŸe vom SachverstĂ€ndigenschreibtisch
Euer


Lutz Schneider