Stadthalle Krone

Stadt Bautzen übernimmt Stadthalle Krone Bautzen

Ein Thema, welches mich als gebürtigen Bautzener nicht kalt lassen kann. Auf der Bühne der Krone habe ich in den 70-ger Jahren des vorigen Jahrhunderts meine Jugendweihe erhalten und als Jugendlicher legendäre Konzerte von Stern-Combo Meißen oder der systemkritischen Liedermacherin Bettina Wegner live erlebt. Und, der Text des Songs von Bettina Wegner „Kinder“ scheint in 2019 so aktuell wie nie, obwohl er schon fast 40 Jahre alt ist:

„Sind so kleine Hände
winzge Finger dran.
Darf man nie drauf schlagen
die zerbrechen dann.

Sind so kleine Füße
mit so kleinen Zehn.
Darf man nie drauf treten
könn sie sonst nicht gehn.

Sind so kleine Ohren
scharf, und ihr erlaubt.
Darf man nie zerbrüllen
werden davon taub.

Sind so kleine Münder
sprechen alles aus.
Darf man nie verbieten
kommt sonst nichts mehr raus.

Sind so klare Augen
die noch alles sehn.
Darf man nie verbinden
könn sie nichts verstehn.

Sind so kleine Seelen
offen und ganz frei.
Darf man niemals quälen
gehn kaputt dabei.

Ist son kleines Rückrat
sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen
weil es sonst zerbricht.

Grade, klare Menschen
wärn ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückrat
hab’n wir schon zuviel.“

Nach 2 Jahren zähem Ringen, so mancher heftigen Stadtratssitzung mit hitzigen Diskussionen gibt es in Bautzen nun endlich ein Abschluss und gleichzeitig ein Neubeginn für die Stadthalle „Krone“.

Gestern, am 08.01.2019, fand die Schlüsselübergabe nach dem bereits im Vorjahr unterzeichneten Kaufvertrag an die Stadt Bautzen statt. Hier ein Video von Peter Bohot zur gestern erfolgten Schlüsselübergabe:

 

Ich freue mich, wenn ich mit meinem 125-seitigem Wertgutachten mit Untersuchung von 5 Nutzungsalternativen (u. a. mit Hilfe des Residualwertverfahrens) dazu einen kleinen Beitrag zur Versachlichung der Debatte um die Bautzener Stadthalle Krone leisten konnte.

In diesem Sinne wünsche ich der Stadthalle Krone und allen meinen Lesern einen guten Start in das Jahr 2019
Euer

 

Lutz Schneider

PS: Der Oberbürgermeister der Stadt Bautzen Herr Alexander Ahrens, die Stadtverwaltung Bautzen, die Bautzener Stadträte und Juristen fanden mein Verkehrswertgutachten zur Stadthalle Krone verständlich und mängelfrei. Es wurde die Grundlage für deren Entscheidung. Dem so genannten „Fachausschuss Sachverständigenwesen“ der Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK Dresden) zur „öffentlichen Bestellung und Vereidigung“ war es fachlich zu hoch und die Fußnotenschriftart mit 8 Pixeln zu klein (Ich hätte eben doch eine Leselupe beilegen sollen!). Aber letztlich ist der so genannte „Fachausschuss“ der IHK Dresden ein Produkt aus Arroganz, Altersstarrsinn und insbesondere im Bereich der Immobilienbewertung mit mangelndem Fachwissen. Um dafür qualifiziert zu sein, reicht eben nicht nur „Lebenserfahrung“ der Fachausschussmitglieder. Zur Beurteilung komplexer bewertungstheoretischer Zusammenhänge braucht es fundiertes Fachwissen, fortwährende qualifizierte Weiterbildung sowie innovative Wertermittlungssoftware, bei der ich übrigens auch im Programmbeirat sitze. Aber das ist nicht mein Problem, sondern das des so genannten „Fachausschusses“ der IHK Dresden. Also bitte Vorsicht bei der Auswahl von Gutachtern! #keineQualitäthateinenNamenöbuv

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.