Verkehrswertgutachten

Das vollumfÀngliche (gerichtsfeste und finanzamtfeste) Verkehrswertgutachten

Das Verkehrswertgutachten ist unsere umfangreichste und vollumfĂ€nglichste Gutachtenform. Es ist gerichtsfest (sĂ€mtlichen gesetzlichen Vorgaben entsprechend). Im Verkehrswertgutachten wird der Verkehrswert i. S. d. § 194 Baugesetzbuch (BauGB) mit BerĂŒcksichtigung sĂ€mtlicher objektspezifischer und rechtlichen Gegebenheiten ermittelt. 

Ein Verkehrswertgutachten kann fĂŒr sĂ€mtliche Objektarten (auch mit rechtlichen oder wirtschaftlichen Besonderheiten) angefertigt werden.

Der Leistungsumfang betrÀgt dabei insbesondere:

  • Beschaffung und Abfrage sĂ€mtlicher notwendiger Unterlagen (Grundbuch, Kataster, ggf. Bauarchiv) sowie wertbestimmender Faktoren (Erschließung – Straßenausbau, Versorgungsleitungen, GrenzverhĂ€ltnisse, Planungsrecht, Baulasten, Altlasten, Denkmalschutz, stĂ€dtebauliche Maßnahmen, öffentlich-rechtliche Festsetzungen – Landschafts-, Natur- und GewĂ€sserschutz -, Beitrags- und Abgabensituation etc.) bei den zustĂ€ndigen Behörden
  • detaillierte Beschreibung des Objektes (GrundstĂŒck und GebĂ€ude) und der rechtlichen Gegebenheiten

  • Darstellung der wertermittlungstheoretischen Vorschriften und Gegebenheiten

  • detaillierte BegrĂŒndung der Verfahrenswahl

  • ausfĂŒhrliche Ertrags-, Sach- und/oder Vergleichswertermittlung (DurchfĂŒhrung von mindestens 2 Wertermittlungsverfahren) 

  • detaillierte ErlĂ€uterung der sĂ€mtlicher WertermittlungsansĂ€tze und ErlĂ€uterung aller Datenquellen (mit Nennung aller Quellenangaben) 

  • detaillierte BerĂŒcksichtigung von Rechten und Belastungen (detaillierte Berechnungen und ErlĂ€uterungen) 

  • Ableitung des Verkehrswerts aus den Verfahrensergebnissen

  • ausfĂŒhrliche Lagedokumentation (Karten, Lageplan, Unterlagen etc.)

  • mindestens 10 aussagekrĂ€ftige Außen- und Innenfotos

  • Gesamtumfang des Gutachtens i. d. R. 50 - 80 Seiten

Immobilienbewertung Verkehrswertgutachten Sterne

​

Verkehrswertgutachten 1

Ein solches Verkehrswertgutachten kann uneingeschrÀnkt (auch zu gerichtlichen Auseinandersetzungen, Ehescheidungen etc.) verwendet und auch zur Vorlage von Banken oder Kreditinstituten genutzt werden.

Allerdings wird darauf hingewiesen, dass Banken oder Kreditinstitute ggf. eigene Beleihungsvorschriften besitzen und tlw. bankinterne Gutachter beauftragen und/oder vom Kreditnehmer vorgelegte Gutachten nach § 16 BelWertV nicht akzeptieren. Bitte erfragen Sie deshalb frĂŒhzeitig die Bedingungen Ihrer finanzierenden Bank.

Was ist der Verkehrswert eines GrundstĂŒcks?

Der Verkehrswert wird gemĂ€ĂŸ § 194 Baugesetzbuch «durch den Preis bestimmt, der im Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen GeschĂ€ftsverkehr nach den Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des GrundstĂŒcks ohne RĂŒcksicht auf ungewöhnliche oder persönliche VerhĂ€ltnisse zu erzielen wĂ€re.»

Umgangssprachlich ist dies «der Wert fĂŒr Jedermann» oder auch «der wahrscheinlichste Kaufpreis im nĂ€chsten Kauffall».

Der Verkehrswert nach Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) wird sorgfĂ€ltig ermittelt. Dazu sind in jedem Fall eine grĂŒndliche Ortsbesichtigung erforderlich und darĂŒber hinaus umfangreiche Erhebungen des SachverstĂ€ndigen hinsichtlich der rechtlichen Gegebenheiten des GrundstĂŒcks, des Entwicklungspotentials und des örtlichen Marktes.

verkehrswertermittlung

Sie möchten gern ein Muster eines Verkehrswertgutachtens einsehen?

Dann tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse in das nachfolgende Feld ein und drĂŒcken Sie den Button "Jetzt Muster Vollgutachten abrufen". Der Versand des Mustergutachtens erfolgt vollautomatisch.

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz.

Oder scannen Sie einfach folgenden QR-Code mit dem Handy ein. Es wird automatisch eine Mail erzeugt. Diese bitte einfach mit den voreingestellten Daten absenden.

immobilienbewertung qr vollgutachten

Produktvergleich mit GegenĂŒberstellung

Was ist der Unterschied zwischen Verkehrswertgutachten, Kurzwertgutachten und Wertexpertise?

Welche Unterschiede zwischen den Gutachtenfomrmen bestehen?

Was sind die Vor- und Nachteile der verschiedenen Gutachtenformen? 

Sind die Produkte alle gleichermaßen genau?

Sind die Gutachtenformen fĂŒr alle AnwendungsfĂ€lle genauso gut geeignet?

Wir geben Ihnen auf die vorstehenden Fragen auf einer gesonderten Übersichtsseite ausfĂŒhrlich Antwort. Sie  finden den Vergleich unserer Produkte mit einer detaillierten GegenĂŒberstellung hier.

Verkehrswertgutachtachten

Verkehrswertgutachten 2

Kurzwertgutachtachten

Verkehrswertgutachten 3

Wertexpertise

Verkehrswertgutachten 4

Sie haben Fragen zum Verkehrswertgutachten? Schreiben Sie uns! Wir antworten Ihnen gern. 

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder möchten ein Kostenangebot fĂŒr ein Verkehrswertgutachten von uns erhalten? Dann fĂŒllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus. Wir melden uns umgehend per Mail oder Telefon bei Ihnen.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefonnummer (nur erforderlich, wenn Sie einen RĂŒckruf wĂŒnschen)

Bitte die zu bewertende GebĂ€udeart bzw. die zu bewertende GrundstĂŒcksart angeben

Bitte Grund fĂŒr die Erstellung des Gutachtens angeben

Ihre Nachricht

Bitte beantworten Sie uns kurz diese Frage. Wir wĂŒrden gern auf KundenwĂŒnsche besser eingehen. Vielen Dank!

Bitte lesen Sie vor dem "Nachricht Absenden" unsere DatenschutzerklÀrung und unsere weiteren wichtigen Informationen zum Datenschutz.

* = Pflichtfelder - Keine Verarbeitung durch Dritte / keine Werbung / SSL-gesicherte, verschlĂŒsselte Übertragung aller Daten ĂŒber HTTPS (siehe grĂŒnes Schloss).

​

Gutachten fĂŒr die Erbschaftsteuer und die Schenkungsteuer

Der Streit um den Immobilienwert in der Erbschaftsteuer oder Schenkungsteuer

Bereits vor einigen Jahren hat der BGH das alte Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz als verfassungswidrig eingestuft.

Im Jahr 2008 einigte sich die damalige große Koalition auf entsprechende gesetzliche Neuregelungen, die am 01.01.2009 in Kraft traten. Zum 01.01.2010 wurden die Regelungen dann tlw. noch einmal geĂ€ndert.

Da die AusfĂŒhrungsbestimmungen erst sehr viel spĂ€ter veröffentlicht wurden, verzögerte sich die Bearbeitung der Erbschaft- und Schenkungsteuerangelegenheiten bei vielen FinanzĂ€mtern.

Aufgrund dieser gesetzlichen Änderungen nehmen die FinanzĂ€mter jetzt Bewertungen nach dem aktuellen Bewertungsgesetz vor, die in vielen FĂ€llen bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer zu massiven Überbewertungen fĂŒhren.

Entsprechend groß ist die Verunsicherung bei Erben und Beschenkten.​

Nachweis durch qualifiziertes Wertgutachten in der Erbschaftsteuer oder Schenkungsteuer

​Im Jahr 2013 hatte ich einen Anruf eines besorgen Erben, Herrn Rainer K. aus Chemnitz:

„Herr Schneider, stellen Sie sich vor, das Finanzamt hat die kleine, stark modernisierungsbedĂŒrftige DoppelhaushĂ€lfte aus dem Jahr 1936 (Ursprungszustand aus dem Jahr 1936, rd. 80 mÂČ WohnflĂ€che) meiner Nachbarin mit rd. 106.000 Euro (!) bewertet.

Wir haben die Nachbarin die letzten Jahre mit meiner Frau zusammen gepflegt und weil Sie selbst keine Kinder hatte, hat sie uns das Haus vererbt.

FĂŒr diesen Preis kann ich es doch niemals verkaufen! Und jetzt soll ich bis Ende des Monats auch noch fast 23.000 Euro Erbschaftsteuer an das Finanzamt ĂŒberweisen. Herr Schneider, können Sie mir das bitte mal erklĂ€ren?“

Ich habe geantwortet:

„NatĂŒrlich, Herr K., dies kann ich sehr gern. Weil ich jeden Tag Fragen von besorgten Erben bekomme, habe ich die vielen Fragen zu dem Thema gesammelt und daraus zeitgemĂ€ĂŸ ein kleines Lexikon gemacht.“

Wenn es Ihnen wie Hern Rainer K. geht und Sie lauter Fragezeichen im Kopf haben, dann finden Sie in meinem neuen E-Book Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Erbschaft-und Schenkungsteuer und zum GrundstĂŒckswert. Tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse in das vorgesehene Feld (weiter unten) ein und Sie erhalten das E-Book umgehend kostenlos zugesandt.

Sollten Sie darĂŒber hinaus weitere Informationen benötigen, so rufen Sie mich unter +49 (0) 3592 31908 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an info@schneider-immobilienbewertung.de. Ich helfe Ihnen wirklich gern.

So, nun wĂŒnsche ich Ihnen viel Spaß bei der LektĂŒre des E-Books!

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen aus Wilthen

Ihr

   Lutz Schneider

gemĂ€ĂŸ DIN EN ISO/IEC 17024 auf deutscher gesetzlicher Grundlage (AkkStelleG) zertifizierter SachverstĂ€ndiger, ZIS Sprengnetter Zert (S)

Gutachten fĂŒr die Erbschaftsteuer und die Schenkungsteuer 5

Bewertungsobjekt zum Zeitpunkt des Erbfalls

Gutachten fĂŒr die Erbschaftsteuer und die Schenkungsteuer 6

Bewertungsobjekt zum Zeitpunkt des Erbfalls

Unser neues E-Book "Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer 2017" 

Das Thema Bedarfsbewertung von Immobilien in Erbschaft- und Schenkungsteuerangelegenheiten liegt mir am Herzen. Deshalb habe ich fĂŒr Sie zu den gesetzlichen Neuregelungen bei der der Immobilienbewertung in der Erbschaftsteuer und Schenkungssteuer einen kleinen Praxisratgeber (E-Book) erstellt, welchen Sie unten kostenlos abrufen können.

Mein neues E-Book zur Immobilienbewertung bei "Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer 2017" ist nun endlich fertig gestellt! Darin  informiere ich Sie ĂŒber alle wichtigen Fragen zu diesem Themenbereich:  

  • Wer profitiert von der Reform der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer?
  • Wer sind die Verlierer bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer?
  • Welche FreibetrĂ€ge gelten bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer?
  • Welche Steuerklassen und SteuersĂ€tze gibt es bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer?
  • Wie wird die Bewertung von GrundstĂŒcken bzw. die Immobilienbewertung bei der Erbschaftsteuer und der Schenkungsteuer neu geregelt?
  • Was unternehme ich, wenn das Finanzamt einen zu hohen GrundstĂŒckswert oder Immobilienwert bei der Erbschaftsteuer oder Schenkungsteuer errechnet?
  • u. v. a. m.

Sie erhalten mit unserem 21-seitigen E-Book einen echten Zusatznutzen, der Ihnen in Sachen Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer wirklich weiter hilft.

Um unser E-Book jetzt sofort kostenlos zu bekommen, tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse hier ein.

Gutachten fĂŒr die Erbschaftsteuer und die Schenkungsteuer 7

Nachtrag 2017 - "Happyend" durch unsere vom Finanzamt anerkannte Immobilienbewertung 

Ich habe die Familie K. vor einigen Wochen noch einmal besucht. Das zustĂ€ndige Finanzamt hat mein mĂ€ngelfreies Gutachten, daß einen realistischen und marktgerechten Verkehrswert von lediglich rd. 31.000 € fĂŒr die stark modernisierungsbedĂŒrftige Immobilie ausgewiesen hat, anstandslos akzeptiert. 

So hat sich die Steuerlast der Familie K. um rd. 20.000 € verringert!

In der Zwischenzeit haben die Kinder der Eheleute K. das Haus ĂŒbernommen und ein echtes SchmuckstĂŒck aus dem Haus gemacht. Ein moderner Anbau hat das Haus deutlich vergrĂ¶ĂŸert. Die Enkelkinder können jetzt im schönen Garten spielen und das große GrundstĂŒck in der NĂ€he von Oma und Opa nutzen. 

Die Beauftragung des Gutachtens hat sich fĂŒr die Familie K. also wirklich gelohnt! 

Gutachten fĂŒr die Erbschaftsteuer und die Schenkungsteuer 8

Bewertungsobjekt im Jahr 2017

Sie haben Fragen zur Erbschaftsteuer oder Schenkungsteuer? Schreiben Sie uns! Wir antworten Ihnen gern.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema "Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer" oder möchten ein Kostenangebot fĂŒr ein Gutachten von uns erhalten? Dann fĂŒllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus. Wir melden uns umgehend per Mail oder Telefon bei Ihnen.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefonnummer (nur erforderlich, wenn Sie einen RĂŒckruf wĂŒnschen)

Bitte die zu bewertende GebĂ€udeart bzw. die zu bewertende GrundstĂŒcksart angeben

Bitte Grund fĂŒr die Erstellung des Gutachtens angeben

Ihre Nachricht

Bitte beantworten Sie uns kurz diese Frage. Wir wĂŒrden gern auf KundenwĂŒnsche besser eingehen. Vielen Dank!

Bitte lesen Sie vor dem "Nachricht Absenden" unsere DatenschutzerklÀrung und unsere weiteren wichtigen Informationen zum Datenschutz.

* = Pflichtfelder - Keine Verarbeitung durch Dritte / keine Werbung / SSL-gesicherte, verschlĂŒsselte Übertragung aller Daten ĂŒber HTTPS (siehe grĂŒnes Schloss).